Landshut ist eine "FAIRTRADE-Town"

Clara Högner und Sandra Dickert sprechen das Grußwort OB Rampf, Schulleiterin Fr. Schleibinger, Lehrer Stelzle, Lehrerin Günzkofer, C. Högner, S. Dickert, Hannah Rüther (Fairtrade Deutschland e. V.)

Viele Gäste versammelten sich gestern im Rathausprunksaal zur feierlichen Auszeichnung der Stadt Landshut zur "Fairtrade-Town". Als Partner in der "Mission Fairtrade" war auch die Ursulinen-Schule eingeladen. Gerne kam man der Bitte nach, sich mit einem Grußwort am Programm des Abends zu beteiligen. Die Schülerinnen Clara Högner und Sandra Dickert, beide bekannt durch den Wettbewerb "Jugend debattiert", übernahmen diese Aufgabe hervorragend. Sie berichteten in einem unterhaltsamen und informativen Dialog über Fairtrade im Schulleben. Mit reichhaltigem Applaus honorierten die Gäste sowohl das Grußwort der beiden Schülerinnen, als auch die bisherigen Leistungen der Ursulinen im Bemühen um den Titel "Fairtrade-School". Der Oberbürgermeister der Stadt Landshut, Hans Rampf, wünscht viel Erfolg auf dem Weg zu einer "fairen Schule."

> das Grußwort von Clara und Sandra zum Nachlesen

> Fairtrade - Was ist an der Schule bisher passiert?

Additional information