Handy – Fluch und Segen!

Viele Materialien, die in unseren Smartphones verbaut sind, stammen aus Rohstoffen in Entwicklungsländern. Die Menschen in Ländern wie Ghana, Kongo oder Chile arbeiten unter widrigsten Bedingungen und werden nicht gerecht für ihre harte Arbeit entlohnt. Die Schülerinnen der 7 c und 7 d waren noch betroffener, als sie erfuhren, dass auch Kinder in den Minen eingesetzt werden. Die „Eine-Welt-Bildungsreferentin“ Andrea Gerung schilderte ausführlich und schülergerecht diese Schattenseiten der Globalisierung. Sie zeigte den Schülerinnen auch Lösungswege auf, wie die Verbraucher in den Industrieländern auf die Missstände Einfluss nehmen können.

Additional information