Präventionsarbeit - Offene Gesprächskultur

Sie ermöglicht freie Meinungsäußerung, schafft Beziehung und Vertrauen zwischen allen Beteiligten, lässt Kritik zu. Auch Autoritäten dürfen hinterfragt werden.

Sie impliziert die Selbstverständlichkeit, sich Unterstützung zu suchen, wenn man etwas nicht alleine schafft. Das gilt für alle Bereiche, z.B. fachliche Fragen, Probleme, Konflikte, Mobbing. Heranwachsende sollen lernen, dass es kein Zeichen von Schwäche ist, wenn sie sich Hilfe holen, sondern dass dies vielmehr mutig und klug ist.

So erleben Schülerinnen ein Umfeld, in dem sie bei sexuellem Missbrauch einen Weg finden können, sich einer Person ihres Vertrauens mitzuteilen.

Des Weiteren ist es nötig, dass Kinder und Jugendliche zwischen guten und schlechten Geheimnissen unterscheiden lernen und erkennen, dass aufgezwungene Geheimnisse oder Geheimnisse, die ihnen ein ungutes Gefühl geben, weitergesagt werden dürfen.

Additional information